Sommerreisen 2018

Norwegen!

Atemberaubende Landschaften, traumhafte Fjorde und am Ende eine spannende Regatta!

Törnplan Sommerreisen 2018


Kurzreisen

Erleben Sie einzigartige Momente auf der Lissi.

Törnplan Kurzreisen 2018

Unsere Sommerreisen 2018

Norwegen!

Atemberaubende Landschaften, traumhafte Fjorde und am Ende eine spannende Regatta!

Reise Nr. Von Zeit Bis Zeit Häfen Preis /Erwachsene ermäßigt
SR 1 Mo. 02.07. Di. 10.07. Elsfleth – Stavanger – Lysefjord – Bergen 899,00 € 449,00 €
SR 2 Di. 10.07. Mi. 18.07. Bergen – Flam-Alesund – Trondheim 799,00 € 399,00 €
SR 3 Mi. 18.07. Mi. 25.07. Trondheim – Andalsnes – Malöy – Bergen 699,00 € 349,00 €
SR 4 Mi. 25.07. Sa. 04.08. TallshipsRace– Bergen- Stavanger– Harlingen 1.298,00 € 599,00 €
SR 5 So. 05.08. Fr. 10.08. Harlingen – Helgoland – Elsfleth 599,00 € 299,00 €

Details zu den Reisen : Siehe weiter unten

Alle Angaben wettererlaubend. Änderungen vorbehalten. Zwischenhäfen optional
Der ermäßigte Preis gilt für Schüler, Auszubildende und Studenten ( 6 – 25 J. ) auf SR 1,2 und 3 . Auf SR 4 (Regatta) 15 – 25 J.
Förderung über die S.T.A.G.
Jugendliche bis 26 Jahre können auf Antrag Förderungszuschüsse erhalten. Näheres über den link: https://www.sta-g.de/index.php/foerderung-hauptmenue/jugendfoerderung-trainees

Die Preise gelten ab/an Hafen ohne An- und Abreise.
Die Unterbringung erfolgt in Zwei- und Dreibettkammern mit Dusche/WC . Bei Einzelbelegung wird ein Zuschlag von 50 % des Reisepreises erhoben. Zusätzliche Übernachtung an Bord pro Person/Nacht 30,00 €

Buchung und Information:
Schulschiffverein “GROSSHERZOGIN-ELISABETH” Fördergesellschaft mbH, Elsfleth
Tel: 04404-988672 – Fax: 04404-988673 – e-mail: buchung@lissi-foerder-gmbh.de
Bürozeiten: Mo. + Mi. 09:00 – 12:00 Uhr + 14:00 – 17:00 Uhr, Do. + Fr. 14:00 – 17:00 Uhr

markitup_linkmedia_text_1…h3. Sommerreisen 2018 :

Norwegen!

Atemberaubende Landschaften, traumhafte Fjorde und am Ende eine spannende Regatta!

.

Wer sich für die Sommerreisen der Lissi 2018 interessiert, sollte bald buchen, denn die Routen der Reisen 1-3 führen in eines der landschaftlich schönsten Länder Europas: nach Norwegen!

Mehrere der großen Fjorde Norwegens wird die Lissi auf diesen Reisen ausgiebig erkunden: vom Lysefjord über den Sognefjord, über den Ramsdalsfjord bis hin zum UNESCO –Weltnaturerbe Geirangerfjord. Mit der Lissi in den Fjorden – ein einmaliges unvergessliches Erlebnis! Dabei ist auch Gelegenheit zu Ausflügen mit einigen der berühmten Züge Norwegens, nämlich mit der Floyenbahn, der Flambahn und der Raumabahn, die durch einige der aufregendsten Landschaften des Landes führen.
An der Westküste locken die Städte Stavanger, UNESCO- Weltkulturerbestadt Bergen, Alesund und Trondheim mit ihrer Architektur, ihrer reichen Kultur und ihrer aufregenden Geschichte. Auch kleine Postschiffhäfen werden angelaufen.

Die Reisen sind einzeln buchbar, man kann aber auch mehrere hintereinander buchen. Die Wechselhäfen Trondheim und Bergen sind per Bahn und Flugzeug gut erreichbar.

Reise 2 und 3 eignen sich auch besonders für Menschen, die schon immer mal gerne auf ein solches Schiff wie die Lissi wollten, aber höhere Wellen nicht so mögen: Auf den Fjorden ist es ruhiger – und man sieht Land, dazu noch wunderschönes!

Reise 3 endet in Bergen. Hier übernehmen segelsportlich Begeisterte das Schiff, um mit der Lissi die Tall-Ship-Regatta von Stavanger nach Harlingen ( Niederlande) zu segeln und ihr Bestes zu geben.
Näheres auch zu dieser Reise weiter unten bei den Reisebeschreibungen.

Sommerreise I : 2.7.-10.7. 2018

Elsfleth-Stavanger-Lysefjord-Bergen

Am 2. Juli 2018 heißt es „Leinen los“ zum Start in die Sommerreisen. Die Lissi segelt quer über die Nordsee zur Südküste Norwegens und läuft als erstes die Stadt Stavanger an.

.

Stavanger ist die viertgrößte Stadt Norwegens und erhielt seine Stadtrechte bereits im 12. Jahrhundert als Bischofssitz. Die mächtige Domkirche ist die älteste Bischofskirche Norwegens. Durch verheerende Brände im 17. Jahrhundert wurde die mittelalterliche Architektur der Stadt zerstört, doch bietet Stavanger heute noch in seiner ab dem 18. Jahrhundert wieder aufgebauten Altstadt die am besten erhaltene Holzhaussiedlung Europas, die aus mehr als 170 weißen Holzhäusern besteht. In Stavanger gibt es viel zu entdecken!
Nach einem Tag Aufenthalt verlässt Lissi die Stadt und fährt in den spektakulären Lysefjord ein. Er ist der südlichste der beeindruckenden Fjorde Norwegens: ca. 40 km lang, umgeben von steil aufragenden Bergen, die an der höchsten Stelle bis zu 1000 m Höhe über dem Meeresspiegel erreichen.

.

Nach der ausgiebigen Erkundung des Fjords nimmt die Lissi Kurs auf die UNESCO-Weltkulturerbestadt Bergen. Bergen wurde im 11. Jahrhundert gegründet Im Mittelalter hatte die Hanse hier eine ihrer bedeutendsten Niederlassungen, über die der gesamte Handel Norwegens mit Europa lief. Aus dieser Zeit stammt auch die nach dem Vorbild des Doms zu Speyer errichtete Marienkirche. Noch heute kann man im Stadtviertel „ Tyske Bryggen“ in die Hansevergangenheit Bergens eintauchen.
Ein Ausflug mit der „Floyenbahn“ auf Bergens Hausberg Floyen mit seiner fantastischen Aussicht sollte nicht fehlen, und für Musikfreunde wird ein Besuch des Edvard-Grieg Museums in Troldhaugen ein Höhepunkt sein.
Da die Lissi am 9.7. in Bergen anlegt und erst am 10.7. Wechseltag für Crew und Gäste ist, gibt es genug Gelegenheit, die Sehenswürdigkeiten Bergens zu besichtigen, bevor es heißt, Abschied zu nehmen.

Dann geht es mit Reise II weiter in den Norden:

Sommerreise II : 10. 7.-18.7.2018

Bergen – Sognefjord – Flam – Alesund – Trondheim

Auch für neu ankommende Gäste gibt es noch einen halben Tag Gelegenheit, sich in Bergen umzuschauen, denn die Lissi legt erst am nächsten Morgen ab und fährt in den großen Sognefjord ein. Der Sognefjord ist Norwegens längster (204km) und tiefster Fjord ( 1308m! ). Auch die Region Sognefjord zählt zum UNESCO- Weltnaturerbe, und die Lissi wird in im Fjord in Flam anlegen, um Gelegenheit zu einer Fahrt mit der berühmten Flambahn zu geben.

.

Die Reise mit der Flambahn gilt als eine der schönsten Zugreisen überhaupt und ebenfalls als eine der bedeutendsten Attraktionen Norwegens. Sie gehört zu den steilsten Eisenbahnstrecken der Welt und führt von Flam hinauf ins Gebirge nach Myrdal, vorbei an imposanten Schluchten, Bergen, Wasserfällen und Flüssen.
Dann geht es den großartigen Weg zum Anfang des Fjords zurück – an seinen Ufern liegen einige der wildesten und schönsten Landschaften Norwegens – und die Lissi steuert als nächstes Ziel Alesund an.

.

Die Stadt liegt etwa 236 km nordnordöstlich von Bergen auf mehreren Inseln am Europäischen Nordmeer. Ålesund ist vor allem für seine einmalige Jugendstil-Architektur bekannt. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1904 wurde entschieden, die Stadt einheitlich im Jugendstil wieder aufzubauen, und die meisten wunderschönen Gebäude aus dieser Zeit blieben erhalten. Es gibt wunderschöne Aussichtsmöglichkeiten von den umliegenden Bergen.
Schließlich bricht die Lissi auf zum Endziel der Reise und fährt weiter nordwärts nach Trondheim,

.

nach Oslo und Bergen die drittgrößte Kommune Norwegens. Früher hieß Trondheim Nidaros. Die Stadt wurde im Jahre 997 von König Olaf I Tryggvason gegründet und war lange Zeit Norwegens Hauptstadt. Im Mittelalter bildete Trondheim das religiöse Zentrum des Landes und war ein wichtiger Wallfahrtsort für Nord-Europa, weil hier im Nidarosdom die sterblichen Überreste König Olavs II. verehrt wurden, der versucht hatte, das Land unter sich als christlichem König zu einigen. Der Dom ist die nördlichste mittelalterliche Kathedrale der Welt, die zweitgrößte in Skandinavien und das wichtigste gotische Baudenkmal in Norwegen. Er diente lange als Krönungskirche der norwegischen Könige und ist heute wieder bedeutendes Pilgerziel auf dem Olafsweg. Auch die mittelalterliche Bischofsresidenz sollte man gesehen haben, und Trondheims alter Stadtteil Bakklandet ist ebenfalls unbedingt einen Besuch wert. Trondheim bietet außerdem ein reiches Angebot an Kunst und Kultur, und eigentlich reicht die Liegezeit der Lissi nicht aus, obwohl wie auch in Bergen ein ganzer Tag für Trondheim zur Verfügung steht, bevor am darauffolgenden Tag der Crew- und Gästewechsel stattfindet.

SR III : 18.7.-25.7.2018

Trondheim – Romsdalsfjord/Andalsnes – Geirangerfjord/Maloy – Bergen

Auch vor der Reise III haben die ankommenden Gäste Gelegenheit, sich noch in Trondheim umzusehen, denn das Schiff legt erst am 19.7. in Richtung Bergen ab.. Es fällt in diesem Sommer schwer, sich für eine der Lissi – Reisen zu entscheiden, denn die SR III bietet auf ihrer Route gleich zwei Fjorde an: den Romsdalsfjord und den UNESCO-Weltnaturerbe-Fjord Geiranger. Zunächst geht es in den 94 km langen Romsdalsfjord, an dem der kleine Ort Andalsnes liegt, der Ausgangspunkt für eine Fahrt mit der Raumabahn ist. Sie gehört ebenfalls zu den schönsten Strecken Norwegens. Eine Fahrt mit der Raumabahn bietet eine einzigartige Möglichkeit, einige der spektakulärsten Landschaften Norwegens aus nächster Nähe zu erleben – von den Fjorden in die wilde Bergwelt. Lonely Planet hat diese Strecke zur schönsten Strecke Europas gekürt! Nach der Rückkehr aus dem Romsdalsfjord ist der nächste Anlegeplatz eine kleine Hurtigrouten-Station: Maloy,

.

Ausgangspunkt für die Fahrt der Lissi durch den atemberaubenden Geirangerfjord. Dieser tiefblaue Fjord ist umgeben von schneebedeckten Berggipfeln und grünen Tälern. Donnernd stürzen sich eindrucksvolle Wasserfälle von fast senkrecht abfallenden Felswänden herab. Der Geirangerfjord bietet Bilder von unglaublicher Dramatik und Schönheit.

.

Schließlich verlässt die Lissi das Gebiet der Fjorde und macht sich auf zum Endziel der Reise. Das ist wieder die alte Hansestadt Bergen, wo dieses Mal aber ein schneller Gäste-und Crewwechsel stattfindet. Drei wunderbare Sommerreisen voller aufregender Eindrücke sind zu Ende. Nun kommt die Herausforderung:

SR IV : 25.7.-4.8. 2018 Regatta!

Bergen – Stavanger – Harlingen (Niederlande)

Tall-Ship-Race von Stavanger nach Harlingen

Nach der sehr erfolgreichen Regattateilnahme 2017 ist auch für 2018 für die Lissi alles drin!
Für 2018 wurde bei der Planung ein 2017 von Regattateilnehmern mehrfach geäußerter Wunsch berücksichtigt, nämlich bereits vor dem Regattastart Gelegenheit zu haben, mit dem Schiff vertraut zu werden. Deshalb beginnt die SR IV bereits in Bergen, so dass auf dem Weg nach Stavanger schon wichtige Kommandos und Manöver geübt werden können.

.

Eine Regatta ist ein ganz besonderes Ereignis im Leben eines Großseglers – die Spannung beim Start, das Segeln im Verband der der unzähligen Segelschönheiten, das jeden an Bord in vergangene Jahrhunderte zurückversetzt, das Ringen im Team, um den letzten möglichen „Knoten“ an Geschwindigkeit herauszuholen…und das Einlaufen in den Zielhafen, der ein einziges maritimes Fest ist!
Jeder kann sich für diese Regatta anmelden. Aber man muss wissen: jeder ist auf einer Regatta Teil der Mannschaft und „steht seinen Mann“ ( seine Frau) bei allen Aufgaben und Manövern. Keine Angst vor dem Unbekannten und den Herausforderungen! Zu Beginn der Reise gibt es gründliche Einweisungen, so dass jeder in der Lage ist, seine Aufgaben zu meistern! Schiffe dürfen nur teilnehmen, wenn mindestens die Hälfte der Besatzung zwischen 15 und 25 Jahre alt ist, und es ist ein besonders schönes Erlebnis, wenn die Herausforderungen der Regatta generationenübergreifend im Team gemeistert werden. *Und das Einlaufen und die unvergleichliche Atmosphäre im Zielhafen nach gelungener Regatta ist etwas, was man sein Leben lang nicht vergisst!+